Burnout – Ursachen

Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Beitrag zu den Symptomen bei Burnout geschrieben. Doch warum bekommen so viele Menschen ein Burnout – nachstehend habe ich versucht die Ursachen für ein Burnout in Kürze zusammen zu fassen:

thinking-272677_1280

Foto: CC Pixabay geralt

Ursachen für ein Burnout

Jeder Mensch benötigt für Leistungseinsatz ausreichend Erholungsphasen. Das unterscheidet uns u.a. von Maschinen (aber auch die brauchen Wartung). Das klingt vielleicht platt – ich schreibe dies hier jedoch ganz bewusst so ausdrücklich, weil dies ein Faktor ist, der so selbstverständlich anmutet, jedoch in unserer sehr leistungsorientierten Gesellschaft manchmal eventuell zu kurz kommt.

Stark verkürzt können die Ursachen im Bereich Arbeitsbelastung und Erholungsmangel ausgemacht werden.

Krankmachende Merkmale am Arbeitsplatz (Beispiele)

  • „high demand, low influence“ – „hohe Ansprüche, wenig Einfluss“
    Viel Arbeit und Verantwortung bei gleichzeitig wenig Einflussmöglichkeit/Mitbestimmungsmöglichkeit. Damit verbunden ist beispielsweise zudem: schwer messbarer persönlicher Erfolg
  • Mangel an Wertschätzung / Anerkennung
  • Unfairness
  • Wertekonflikte
    (Firmenphilosophie steht in Widerspruch zu persönlichen Überzeugungen)
  • Jobunsicherheit
  • lange Arbeitszeiten, Schichtarbeit
  • Hoher Zeitdruck
  • Mangelnde (soziale) Unterstützung
  • (Team-)Konflikte

Zwischen Job-Engagement und Burnout

Burnout kann als so etwas wie eine Notbremse verstanden werden: Bei einem fortgeschritten Stadium geht oft wirklich gar nichts mehr: Dann brauchen Betroffene nicht selten lange Erholungsphasen (lange Krankenstände, aufwendige Reha und Therapie) um wieder zu einem für sie passenden Lebensgefühl zurück zu finden.

Burnout ist jedoch nicht zu sehen wie ein starrer oder plötzlicher Zustand.Vielmehr bewegen sich Betroffene auf einem Kontinuum zwischen Jobengagement und Burnout.  Insofern ist es empfehlenswert, auch schon bei dem ersten Verdacht, dass es in diese Richtung gehen könnte, etwas zu tun. Es gilt eine Balance zwischen  Anstrengung/Leistung/Arbeit und ausreichenden Erholung zu finden. Sowie die unterschiedlichen Lebensbereichen in ein ausgeglichenes Verhältnis zu stellen (Arbeit, Familie/Partnerschaft, Soziale Kontakte/Freundschaften, Persönliche Interessen). Häufig ist eine professionelle Unterstützung durch Psychotherapie oder Coaching hierbei hilfreich.

Mehr dazu lesen:
Beitrag zu Burnout – Symptom
Beitrag zu Depression

Advertisements