Interview für MISS: Body-Shaming

Body Positivity, Body-Shaming … neue Schlagworte die seit Kurzem durch die Medien gehen. Body-Shaming benennt das Phänomen, bei dem das Aussehen herabgewürdigt bzw. negativ beurteilt wird. In Zeiten VOR Social-Media war diese Art von Verunklimpfung schon sehr unangenehm. In Zeiten von Instagram, Youtube, Facebook und Co ist das durch die schnelle und weitreichenden Verbreitung ein noch gravierenderes Thema geworden. Body-Positivity bezeichnet den Gegentrend mit der Botschaft: Jeder Körper ist schön.

Zum Thema Bodyshaming wurde ich vom Fashon & Lifestyle Magazin „Miss“ für die September Ausgabe 2017 interviewt. Hier klicken zum Nachlesen des pdf-Artikels: Miss Bodyshaming

Bildschirmfoto 2017-09-14 um 17.24.56

Advertisements

Mental Fit Plus Unternehmergeist Paket – Gesundheitshunderter der SVA einlösbar

100 Euro können Selbständige (GSVG-Versicherte) bei der SVA einlösen, wenn sie etwas  für die eigene Gesundheit tun. Ich habe daher passende Pakete für Selbständige geschnürt, damit sie davon profitieren können. Für eins meiner Pakete habe ich mir etwas Besonderes überlegt und im Paket sowohl Einzeltermine als auch eine gemischte Gruppe vorgesehen:
Weiterlesen

Anmeldung möglich: Mental Fitness-Programm

Im Herbst startet wieder das 4-Wochen-Programm zur Stärkung der mentalen Fitness 

Das eigene Wohlbefinden soll auf verschiedenen Ebenen angesprochen werden: Ziel ist, die eigene „Genialität“ und das Glücksempfinden zu fördern. Dabei werden spezielle Körperübungen mit mentalen Übungen kombiniert. Das Programm wurde auf Basis von verschiedenen Forschungserkenntnissen entwickelt.

Bälle Radhuber Mental Fitness

SCHWERPUNKTE Weiterlesen

Ermüdung und Erholung

Die Urlaubszeit naht und Feiertage laden zu Erholungszeiten ein. Gleichzeitig zeigt der aktuelle Arbeitsindex vom Mai 2017, dass knapp ein Drittel der ÖsterreicherInnen Burnout gefährdet sind.

rest-2106964_1920

(Ohne?) Maß und Ziel

Viele Studien weisen auf die Wichtigkeit von ausreichend Erholungsphasen hin, um körperlich und seelisch gesund zu bleiben (oder wieder zu werden). So etwa zeigen auch Forschungsergebnisse der medizinischen Universität Wien, dass es die Gesundheit dankt, wenn Arbeitstage nicht überlang sind (max. 8h). Die Ermüdungszustände nehmen nämlich proportional immer stärker zu.

Unfallrisiko und Leistungsknick

Ab der 10 Stunde ist mit einem erheblichen Leistungsknick zu rechnen und die Unfallhäufigkeit steigt rapide an. Auch zur Erholung braucht man dann länger, ein „normaler“ Feierabend reicht dann nicht mehr. So etwa braucht man laut der Studie nach zwei 12 h-Schichten anschließend drei Tage frei, um sich wieder vollständig erholen zu können.

Risikofaktor: Spätfolgen

Daraus geht hervor, dass jahrelanges (über)Ausreizen der Leistungsfähigkeit sozusagen auf die Gesundheit geht: Erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und psychische Erkrankungen sind die Folge. Hinzu kommt, dass es vermehrte Anstrengung erfordert, Leistungen abzurufen zu können, wenn man längere Zeit nicht auf ausreichend Erholungsphasen achtet. Das funktioniert zwar bei vielen Menschen für einige Zeit, geht jedoch auch mit erhöhtem Stresspegel einher, was ebenfalls Folgen für die Gesundheit hat.

Ein Plädoyer für die Pause

Vielleicht sind die aufgezählten Fakten und der bevorstehende Sommer ein guter Anlass, einen guten Life-Balance-Modus zu finden. In meiner mehrteiligen Serie finden sich ein paar Inspirationen für Pausen und ein gutes Leben (zB Teil 3 „Das Leben feiern“). Manchmal ist für solche Umstellungen auch auch ein professionelles Coaching hilfreich, um Prioritäten neu zu ordnen bzw. sich etwas Unterstützung zu gönnen.

Mehr lesen:

Burnout – Ursachen

Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Beitrag zu den Symptomen bei Burnout geschrieben. Doch warum bekommen so viele Menschen ein Burnout – nachstehend habe ich versucht die Ursachen für ein Burnout in Kürze zusammen zu fassen:

thinking-272677_1280

Ursachen für ein Burnout

Jeder Mensch benötigt für Leistungseinsatz ausreichend Erholungsphasen. Das unterscheidet uns u.a. von Maschinen (aber auch die brauchen Wartung). Das klingt vielleicht platt – ich schreibe dies hier jedoch ganz bewusst so ausdrücklich, weil dies ein Faktor ist, der so selbstverständlich anmutet, jedoch in unserer sehr leistungsorientierten Gesellschaft manchmal eventuell zu kurz kommt.

Stark verkürzt können die Ursachen im Bereich Arbeitsbelastung und Erholungsmangel ausgemacht werden.

Krankmachende Merkmale am Arbeitsplatz (Beispiele)

Weiterlesen

„Hilfe – ich werde alt“

Manchmal bereitet ein Geburtstag nicht Freude – sondern ist verbunden mit unangenehmen Gefühlen. Aus meiner Arbeit weiß ich, dass dies gar nicht so stark mit der Anzahl der Lebensjahre zusammen hängt, wie das vielleicht landläufig angenommen wird:

Das Hadern mit dem Älter werden ist für manche mit 20 Jahren ein Thema und für andere mit 50 (oder eben zu einem anderen Zeitpunkt).

grandma-824867_1280

Welche Bedeutung steckt dahinter

Weiterlesen