Inspiration von aussen

Ende April hat in Wien ein PsychotherapeutInnen-Kongress mit vielen namhaften internationalen PsychotherapeutInnen getagt: Der Jubiläumskongress 30 Jahre ÖAS. Ich war dabei und habe ein paar Blitzlichter gesammelt, die ich gerne teile.

road-nature-hand-path

Sinngemäß nach Gunther Schmidt:

  • Der Unterschied zwischen Praxis und Theorie ist in der Praxis größer als in der Theorie

 

  • Wir imaginieren ständig etwas (zB stellen uns vor, dass etwas gut laufen wird oder schlecht laufen wird). Unser Körper ist sehr klug und reagiert darauf, zB mit erhöhter Aufmerksamkeit. Dadurch kommt es zu bestimmten Körperphänomenen (zB erhöhten oder ruhger Puls, Schlafstörungen oder entspannter Schlaf etc.). Die Frage ist also, welchen Film will meinen Körper anbieten.

 

  • Angst beinhaltet 2 Faktoren:
    – Eine Bedrohlichkeit in der Zukunft (es ist schwer, sich vor etwas in der Vergangenheit zu fürchten)
    – Das Gefühl, bezüglich dem Angstobjekt keine eigene Handlungsfähigkeit zu haben

 

Sinngemäß wurde nach Steve de Shazer zitiert:

  • Es gibt kein verstehen – sondern nur ein konstruktives missverstehen (zum Anspruch, den anderen verstehen zu müssen)

 

  • „problem talk creats problems, solution talk creats solutions“

 

Sinngemäß nach Karl Tomm:

  • Kompetenzen entwickeln sich durch Wiederholungen

 

Sinngemäß nach Tom Levold:

  • Nicht alle neuen Ideen sind gut – und nicht alle guten Ideen sind neu!

 

  • Die Erwartungen an Paare sind gestiegen…
    früher eher „Ehepflichten“ – heute Hoffnung auf pure Liebe…

 

Sinngemäß nach Carmen Unterholzer/Herbert Gröger:

  • Gruppen können sich so entwickeln, dass sie sich als Hilfssystem erleben.
    (zu Gruppentherapie im IST)

 

…. to be continued

 

Werbeanzeigen

Interview für MISS: Panikattacke

Scheinbar aus dem Nichts wirken Panikattacken häufig (Lebens)bedrohlich und werfen meist viele Fragen auf. Panikattacken lassen Betroffene meist sehr verunsichert zurück. Für die Online-Miss habe ich daher einige Fragen zum Thema beantwortet: Lesen Sie mehr über typische Symptome, woher die Panikattacken kommen und was man machen sollte:

–> Hier gehts zum Artikel: Panikattacke: Symptome und was wirklich hilft

Bildschirmfoto 2018-05-14 um 16.48.04

Interview für Maxima: Was tun, wenn man scheitert?

Eine zerbrochene Beziehung, ein beruflicher Misserfolg, eine Kündigung, bei einer Prüfung durchgerasselt, gescheiterte Freundschaften, ein Konkurs … um nur ein paar Beispiele zu nennen, wo das Gefühl entstehen kann, gescheitert zu sein. Ich wurde für die November-Ausgabe der Maxima um Experten-Tipps dazu gebeten:

 

 


Viele Momente des Scheiterns werden von den Betroffenen ohnehin gut verdaut. Doch manchmal kommte es im Gefolge zu tief erschütternden Krisen. Wieso das so ist, hat sehr individuelle Hintergründe. Insofern ist natürlich jede Geschichte dazu etwas sehr persönliches und machmal braucht es auch professionelle Unterstützung.

Neuigkeiten aus der Praxis: Coaching-Angebote

In eigener Sache möchte ich auf meinen neu gestalteten Bereich auf meiner Homepage aufmerksam machen. Unter Coachings – Trainings finden sich ab sofort spezielle Angebote, wenn es darum geht, professionelle Unterstützung für ganz bestimmte Anliegen in Anspruch zu nehmen:

  • Coaching (> hier mehr Infos)
    Zur Verwirklichung persönlicher und beruflicher Ziele
  • Prüfungscoaching (>hier mehr Infos)
    Um sicher und souverän durch herausfordernde Situationen zu kommen
    (zB Prüfung, Auftritt, Präsentation)
  • Rauchfrei-Coaching-Paket (> hier mehr Infos)
    Unterstützung beim Weg aus der Sucht auch als Paket buchbar

road-nature-hand-path

Raumgestaltung

Außerdem habe ich den Sitzungsraum in der Gemeinschaftspraxis Kaiserstrasse umgestaltet – hier ein kleiner Eindruck: Weiterlesen

„Hilfe – ich werde alt“

Manchmal bereitet ein Geburtstag nicht Freude – sondern ist verbunden mit unangenehmen Gefühlen. Aus meiner Arbeit weiß ich, dass dies gar nicht so stark mit der Anzahl der Lebensjahre zusammen hängt, wie das vielleicht landläufig angenommen wird:

Das Hadern mit dem Älter werden ist für manche mit 20 Jahren ein Thema und für andere mit 50 (oder eben zu einem anderen Zeitpunkt).

grandma-824867_1280

Welche Bedeutung steckt dahinter

Weiterlesen

Selbstwert und Selbstvertrauen

Zweifel und Versagensängste hängen oft mit dem Selbstwertgefühl zusammen. Vor vielen Jahren habe ich dazu eine ungewöhnliche Sichtweise gelesen. Ich möchte das Zitat hier teilen, da ich denke, dass eine Sichtweise aufzeigt, die erstaunlich ist. 

woman-520220_1280

Das Zitat stammt von der amerikanischen Bestseller-Autorin Marianne Williamson und wurde lange Zeit fälschlicherweise Nelson Mandela zugeordnet. Unabhängig vom Hintergrund und den spirituellen Aspekten darin, möchte hier diese Zeilen teilen, da sie zu einem Perspektivenwechsel einladen, der vielleicht für den oder die andere interessant sein könnte: Weiterlesen