Verzweifelt in der Arbeitslosigkeit? Pensionsschock?

Forschungen zeigen, Betroffene von Arbeitslosigkeit sind oft gestresster als Manager. Lesen Sie in meinem Fachartikel über die Hintergründe. Wann eine unfreiwillige Auszeit zur Qual wird – und wo die Chancen liegen.

Hier gehts zum Fachartikel – direkt:
Arbeit und Wirtschaft Magazin:  „Wenn die Pause erzwungen wird“

bzw. lesbar im pdf-Fomat (S. 36+37) hier

Das im Artikel auszugsweise veröffentlichte Interview ist hier vollständig nachlesbar.

Advertisements

Stress blockiert denken

(Dauer-)Stress kann die Gedächtnisleistung mindern und das Risiko für Demenz erhöhen. Auch Kinder blockiert zuviel Stress.

Stress kennt jeder: „positiver Stress“ erhöht die Aufmerksamkeit und Leistungsfähigkeit und wird motivierend wahrgenommen. Wenn von „Stress“ die Rede ist, ist allerdings meist eine andere Art „Stress“ gemeint: Negativer Stress. Dieser Stress kann sehr blockierend auf das Gehirn wirken, insbesondere wenn er häufig und/oder dauerhaft auftritt und bedrohlich, unangenehm und überfordernd wahrgenommen wird…

Weiterlesen

Arbeitslosigkeit und Psyche

Arno S. erzählt im Interview offen, wie es ihm in der Arbeitslosigkeit ging: Ängste, Schlafstörungen, depressive und pessimistische Zustände haben den 45-Jährigen in dieser Zeit belastet. Sieht man Arno heute – erfolgreich, attraktiv, mit vielen Sozialkontakten – deutet oberflächlich nichts darauf hin, dass ihn diese 2-jährige Phase der Arbeitslosigkeit schwer erschüttert hat.

Im Interview erzählt er darüber und wie er diese Zeit schließlich gemeistert hat:

Weiterlesen