MISS-Interview: Suchtfaktor Social Media

Wunderbare Urlaubserinnerungen mit Freunden teilen – ein nachvollziebares Bedürfnis. Früher war dies aber nur eingeschränkt möglich. Kaum wer erinnern sich noch an die Einladungen zu Diashow-Abenden vom letzten Urlaub. Heute teilt man auf Instagram, Facebook und Co. geschönte Pics. Das dies auch zu einer Obsession führen kann, damit beschäftigt sich ein aktueller Beitrag im Lifestyle-Magazin MISS. Ich habe hierzu ein Interview gegeben. Man erfährt, warum übermäßige Social Media Nutzung den Narzissten in uns wecken kann und wieso wir „Likes“ so sehr lieben, ja förmlich süchtig danach werden können.

Hier klicken zum Nachlesen des Artikels (als pdf)

Vacaygoals Miss - Soical Media Sucht Artikel

Advertisements

Sich keinen (!) Neujahrs-Vorsatz gönnen

Zum Jahreswechsel gibt es viele Bräuche, um ein gutes neues Jahr einzuläuten. Neujahrsvorsätze sind Klassiker. Oft ist auch die Rede von Neujahrs-„Challenge“ – also einer Herausforderung, der man sich stellen könne. Beliebte Ziele sind dabei: ein paar Kilo abzunehmen, mehr Sport zu machen, mit dem Rauchen aufzuhören oder weniger Alkohol zu trinken. Gängig ist auch: mehr Zeit mit der Familie verbringen, weniger TV – mehr Gespräche, Geld sparen etc.

Fraglos sind dies meist gut nachvollziehbare Wünsche fürs neue Jahr.

pexels-gratisography_road-sky-clouds-cloudy

Foto: CC0 Gratisorgraphy

Vorsatz-Pause – warum eigentlich? Weiterlesen

Neuigkeiten aus der Praxis: Coaching-Angebote

In eigener Sache möchte ich auf meinen neu gestalteten Bereich auf meiner Homepage aufmerksam machen. Unter Coachings – Trainings finden sich ab sofort spezielle Angebote, wenn es darum geht, professionelle Unterstützung für ganz bestimmte Anliegen in Anspruch zu nehmen:

  • Coaching (> hier mehr Infos)
    Zur Verwirklichung persönlicher und beruflicher Ziele
  • Prüfungscoaching (>hier mehr Infos)
    Um sicher und souverän durch herausfordernde Situationen zu kommen
    (zB Prüfung, Auftritt, Präsentation)
  • Rauchfrei-Coaching-Paket (> hier mehr Infos)
    Unterstützung beim Weg aus der Sucht auch als Paket buchbar

road-nature-hand-path

Raumgestaltung

Außerdem habe ich den Sitzungsraum in der Gemeinschaftspraxis Kaiserstrasse umgestaltet – hier ein kleiner Eindruck: Weiterlesen

Depression bei Männern

Zeigen Männer andere Symptome als herkömmlich angenommen bei einer Depression? Mitunter ja! (aber nicht unbedingt) Neben den Grundbeschwerden, die für Männer und Frauen gleichermaßen gelten, gibt es viele Hinweise darauf, dass sich eine Depression bei Frauen und Männern im Detail mitunter recht unterschiedlich zeigen kann.

 

Depression_ jim jacksonpexels-photo-48566Foto: CC jim jackson

Männer leiden anders: Tatsächlich verdichten diverse Forschungen die Annahme, dass sich eine Depression bei Männern in vielen Punkten anders zeigen kann (aber nicht muss) als bei Frauen. Bei Männern mischen sich zu den „typischen“ Symptomen oft Gereiztheit, die sich in regelrechte Ärger-Attacken entladen können. Außerdem kommt es häufig zu Phänomenen, die gemeinhin nicht in Zusammenhang mit einer Depression gebracht werden, wie zB:

Weiterlesen

Depression bei Frauen

Sind Frauen häufiger von Depressionen betroffen? In diesem Beitrag habe ich versucht die wesentlichen Fakten dazu zusammen zu fassen.  Neben den Grundbeschwerden, die für Männer und Frauen gleichermaßen gelten, gibt es viele Hinweise darauf, dass sich eine Depression bei Frauen und Männern im Detail mitunter recht unterschiedlich zeigt.

Depression_unsplash.com_pexels-photoFoto: CC Photo by Eutah Mizushima on Unsplash

Frauen gelten als das depressive Geschlecht – soweit das Klischee. Dies wird durch  Studien untermauert, wonach Frauen im Laufe Ihres Lebens ein Risiko von 16 – 22 % haben, an einer Depression zu erkranken, während Männer nur zu 8 bis 12% betroffen sind.

Spezifika bei Frauen Weiterlesen